Was wir damit meinen...

Unsere Elektroprojektierung umfasst viele planerische und programmiertechnische Einzelmaßnahmen, die bereits vor dem eigentlichen Schaltschrankbau stattfinden. So können wir Sie bereits bei der Elektroplanung maßgeblich unterstützen.

  • Konzeptentwicklung
  • Projektmanagement
  • SPS-Programmierung
  • Prozess Visualisierung
  • Schaltplanerstellung

Wir engagieren uns auch schon vor dem Schaltschrankbau

Das Fundament für eine effiziente Anlagensteuerung wird bereits in der Konzeptentwicklung gelegt. Unsere Projektplaner streben stets eine lösungs- und funktionsorientierte Selektion und Kombination der Hard- und Software an. Somit ist die SPS-Programmierung mit allen etablierten Steuerungssystemen möglich. (z.B. Siemens, Schneider Electric, Eaton, Beckhoff,…) Gleiches gilt für die Verwendung der BUS-Technik (z.B. Profinet, EtherCat, SmartWire DT, Modbus TCP, CANopen,…)

Die Bedienerschnittstelle richtet sich ebenfalls nach Ihrem Anwendungsfall. Ob Sie mittels HMI direkt an der Maschine interagieren, flexibel im Haus über ein Tablet bedienen oder aus dem Leitstand mit einem PC überwachen wollen? Die passende Lösung  kann sowohl ein schlichtes Textdisplay bilden oder eine komplexe Prozess Visualisierung, die mittels einfacher Symbolik, übersichtlich und selbsterklärend dargestellt wird. Exakt so, wie Sie es wünschen.

Da unsere Elektroplanung Eplan P8 einsetzt, können wir einmal erzeugte Daten immer wieder verwenden. Zusätzlich zur Bereitstellung des strukturierten Schaltplans, sind wir in der Lage, die Daten zur Disposition und Materialbeschaffung in unser ERP-System zu übernehmen. Selbstverständlich erfolgt eine Datenübergabe an den Schaltschrankbau, zur Bauteilebeschriftung, zur Kabelkonfektionierung und zur mechanischen Bearbeitung der Schaltschränke. Diese Synchronisierung verringert Fertigungszeiten und beseitigt Fehlerquellen.

Wir haben immer wertvolle „Ideen in Automation“ – sprechen Sie uns an!