Schaltschrank verkabelt und mit Chargennummern versehen

Schaltschrankbau – Von der Planung bis zur Auslieferung

Diese kleine Reihe liefert einen Einblick in die Arbeit von Weigert. Wir gehen der Frage nach, wie ein Schaltschrank entsteht, wer in unserem Unternehmen daran mitwirkt und welche einzelnen Arbeitsschritte nötig sind, damit schließlich ein voll funktionsfähiges Produkt dabei herauskommt.

Wir führen durch die einzelnen Schritte unserer Produktion und erläutern, auf welche Aspekte wir besonderen Wert legen.

Teil 1: Planung
Teil 2: Beschaffung
Teil 3: Programmierung
Teil 4: Kabelkonfektionierung
Teil 5: Prüfung
Teil 6: Auslieferung und Inbetriebnahme
Teil 7: Wartung und Service

Immer passend

Für unsere Schaltschränke benötigen wir eine Menge Kabel. Mehrere Kilometer verbauen wir pro Monat. Damit diese auch in der richtigen Länge, Ausprägung und Qualität vorhanden sind, fertigen wir alle bei uns im Werk. Denn nur so können wir unseren Kunden die Flexibilität und Lieferzeiten garantieren, die unser Anspruch sind. Dafür sind eine detaillierte Planung und eine ruhige Hand erforderlich.

Endlose Kabelvielfalt

Es gibt diverse Litzen, Kabel und Leitungen, die sich alle anhand ihrer Länge, Aderanzahl und Querschnitt unterscheiden lassen. Ein weiteres Merkmal ist das exakte Einsatzgebiet der Kabel. Werden sie im inneren eines Schaltschrankes verlegt (intern) oder dienen sie zum Anschluss an andere Geräte (extern) und sammeln beispielsweise Signale ein oder steuern Komponenten an? Auch das Vorhandensein eines Steckers (konfektioniert) oder dessen Abwesenheit (unkonfektioniert) ist ein wichtiges Kriterium. Stecker gibt es darüber hinaus in unzähligen Varianten, nach deren Funktion eine weitere Einteilung erfolgen kann. Es gibt somit eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Kabel aussehen können.

Schaltschrankbau in der Fertigung
Weigert-Mitarbeiter verkabelt einen Schaltschrank
 

Die richtige Verbindung

Der große Vorteil unserer Kabel-Produktion vor Ort ist, dass wir schneller und flexibler fertigen. Auf Änderungswünschen unserer Kunden, auch während eines laufenden Projektes, können wir umgehend reagieren und erhöhen die Produktionsdauer nicht zwangsläufig. Auch Fehler in Stücklisten und Schaltplänen unserer Auftraggeber, die immer vorkommen können, lassen sich auf diesem Wege schnell beheben. Kabel in der Stückliste zu kurz ausgewiesen? Bauteile müssen aus Platzmangel versetzt werden? Alles kein Problem. Dank Eigenproduktion können wir jederzeit reagieren.

Höchste Präzision und Qualität

Die Fertigung der Kabel für einen Schaltschrank erfordert allerdings höchste Konzentration unserer Mitarbeiter. Nicht alles ist automatisch herzustellen und somit geht es beim Konfektionieren nicht selten um Fingerspitzengefühl und Millimeter. Die richtige Belegung von vielen feinen Adern in einem kleinen Stecker und der damit verbundene Umgang mit dem Lötkolben bedingt höchste Präzision und ein extrem ruhiges Händchen. Dank präziser Planung und unseren erfahrenden Mitarbeitern ist die Umsetzung komplexer Anforderung für uns kein Problem. Und entsprechend unkompliziert und schnell geht dann die Herstellung.

In den abschließenden, teils automatischen Prüfprozessen werden die von uns gefertigten Kabel genauestens kontrolliert und wenn nötig mit Chargennummern zum Zwecke der Rückverfolgbarkeit versehen. So stellen wir sicher, dass schließlich beim Kunden vor Ort alles so funktioniert, wie es soll.

Mehrere Schaltschraenke werden fertiggestellt

Im vierten Teil dieser Reihe dreht sich alles um den Schaltschrankbau selbst. Wie sieht so ein Schaltschrank aus? Was müssen wir alles beachten? Und wer kümmert sich darum, dass am Ende alles passt? Erzählen wir Ihnen gerne.